Über uns
Aktuelles
Satzung
Vorstand/Leitung
Veranstaltungen
Anmeldung
Kooperationen
Qualität
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Satzung
in der Fassung vom 14.3.1986
§ 1 (Name und Sitz)
Der Verein führt den Namen "Treffpunkt Familienbildungswerk Köln-Porz e.V.". Er hat seinen Sitz in Köln. Er ist in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Köln eingetragen.
§ 2 (Zweck des Vereins)
(1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung vom 1.1.1977
(2) Zweck des Vereins ist die Förderung der außerschulischen Familien-, Jugend- und Erwachsenenbildung.
(3) Der Satzungszweck wird verwirklicht durch Einrichtung und Unterhaltung einer Bildungsstätte und die Durchführung von Weiterbildungsveranstaltungen und Schulungen. Der Verein führt dabei auch die Arbeit der bisher bestehenden Einrichtung "Treffpunkt privates Familienbildungswerk Porz am Rhein, gemeinnützige GmbH" fort.
(4) Der Verein arbeitet überkonfessionell und überparteilich. Er sieht seine Aufgaben insbesondere darin, Bildungsbedürfnisse von kinderreichen Familien, von Alleinerziehenden, von Jugendlichen und Familien aus sozialen Brennpunkten sowie von ausländischen Mitbürgern zu wecken und zu erfüllen. Auf der Grundlage christlicher Wertordnung, getragen vom Gedanken der Toleranz und der gegenseitigen Rücksichtnahme, sollen Hilfen gegeben werden zur aktiven Bewältigung von Fragen des täglichen Lebens in Familie und Gesellschaft.
§ 3 (Mitgliedschaft)
(1) Der Vorstand kann mit Zustimmung der Mitgliederversammlung natürlichen odet juristischen Personen, die mit den Zielen des Vereins übereinstimmen und bereit sind, dessen Aufgaben zu fördern, die Mitgliedschaft antragen.
(2) Die Mitgliedschaft endet durch Kündigung oder Ausschluß. Die Kündigung muß spätestens einen Monat vor Ablauf eines Geschäftsjahres durch schriftliche Mitteilung an den Vorstand erfolgen; sie wird wirksam zum Ende des Geschäftsjahres. Ein Mitglied, das den Zielen des Vereins zuwider handelt, kann durch Beschluß des Vorstandes ausgeschlossen werden. Gegen den Ausschluß kann innerhalb eines Monates Einspruch eingelegt werden.
§ 4 (Organe des Vereins)
Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.
§ 5 (Vorstand)
(1) Der Vorstand des Vereins besteht aus dem Vorsitzenden, dem stellvertretenden Vorsitzenden und dem Kassenführer.
(2) Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren mit einfacher Mehrheit gewählt. Die Amtsdauer kann sich bis zur nächsten Mitgliederversammlung verlängern.
(3) Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch zwei Vorstandsmitglieder vertreten.
(4) Bei grundsätzlichen Fragen der Geschäftsführung soll der Vorsitzende eine Entscheidung des Vorstandes herbeiführen.
(5) Der Vorsitzende beruft den Vorstand nach Bedarf ein, mindestens jedoch zweimal im Laufe eines Geschäftsjahres. Er muß den Vorstand einberufen, wenn zwei Vorstandsmitglieder dies verlangen.
(6) Der Vorsitzende kann sachkundige Personen zu den Sitzungen des Vorstandes hinzuziehen; diese haben beratende Stimme.
(7) Entscheidungen des Vorstandes bedürfen der Mehrheit seiner Mitglieder.
(8) Beschlüsse des Vorstandes werden in einem Sitzungsprotokoll niedergelegt, das vom Sitzungsleiter zu unterzeichnen ist.
§ 6 (Mitgliederversammlung)
(1) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden mindestens einmal im Jahr einberufen. Sie muß einberufen werden, wenn 1/10 der Mitglieder dies verlangt.
(2) Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich unter Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Einladungsfrist beträgt zwei Wochen.
(3) Die Mitgliederversammlung ist mit den anwesenden Mitgliedern beschlußfähig. Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefaßt; Beschlüsse über Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder.
(4) Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden des Vereins oder seinem Stellvertreter geleitet. Ihre Beschlüsse werden in einem Versammlungsprotokoll niedergelegt, das vom Versammlungsleiter und einem aus den anwesenden Mitgliedern zu benennenden Protokollführer unterzeichnet werden muß.
(5) In der ersten Mitgliederversammlung nach Ablauf eines Geschäftsjahres erstattet der Vorstand den Geschäftsbericht und legt die Jahresrechnung vor. Die Mitgliederversammlung wählt zwei Rechnungsprüfer und beschließt über die Entlastung des Vorstandes.
§ 7 (Gewinne und Vermögensbildung)
(1) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
(2) Etwaige Gewinne dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke des Vereins verwendet werden. Die Mitglieder des Vereins erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins. Sie haben auch bei Austritt oder Ausschluß aus dem Verein, bei dessen Auflösung oder Aufhebung keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.
(3) Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zwecken des Vereins fremd sind, oder durch unangemessen hohe Vergütungen begünstigt werden.
(4) Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 8 (Auflösung des Vereins)
(1) Die Auflösung des Vereins kann durch eine besonders zu berufende Mitgliederversammlung beschlossen werden. Zur Annahme des gestellten Antrages ist eine Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen, mindestens die Hälfte aller Mitgliederstimmen, erforderlich.
(2) Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins zu gleichen Teilen an die Katholische Kirchengemeinde St. Maximilian Kolbe in Köln-Porz und die Evangelische Kirchengemeinde Porz am Rhein (2. Pfarrbezirk), die es ausschließlich für Zwecke der Familienbildung zu verwenden haben.
§ 9 (Beiträge)
Beiträge werden nicht erhoben.
Treffpunkt Familienbildungswerk Köln-Porz e.V., Königsforststraße 7, 51109 Köln
© Copyright, 2008 - 2019, Treffpunkt Familienbildungswerk Köln-Porz e.V.

Kontaktmöglichkeit bei Fragen zum Familienbildungswerk: Kontakt Treffpunkt,
bei Fragen zur Homepage und zum Internetauftritt: Kontakt Webmaster,
Wichtiger Hinweis:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass die Betreiber von Websites ggf. die Inhalte verlinkter Seiten mitzuverantworten haben. Dies kann nur durch ausdrückliche Distanzierung von den Inhalten verlinkter Seiten verhindert werden. Wir weisen darauf hin, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der mit unserer Homepage verlinkten Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkter Seiten.